3. Lebenslagen der Adressat(inn)en von Hilfen zur Erziehung

3.2 Transferleistungsbezug

Abb. 3.2: Hilfen zur Erziehung (einschl. der Hilfen für junge Volljährige) nach Transferleistungsbezug, Alleinerziehendenstatus und Hilfearten (Deutschland; 2013; begonnene Hilfen; Anteil in %)

* Einschließlich der sonstigen Hilfen
Lesebeispiel: 19% aller Familien, die eine Erziehungsberatung erhalten, sind gleichzeitig auf Transferleistungen angewiesen. Von den Alleinerziehenden, die eine Erziehungsberatung nutzen, erhalten 30% Transferleistungen.
Quelle: Statistisches Bundesamt: Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe – Erzieherische Hilfe, Eingliederungshilfe, Hilfe für junge Volljährige 2013; Datenzusammenstellung und Berechnungen der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik

Tab. 3.2: Hilfen zur Erziehung (einschl. der Hilfen für junge Volljährige) nach Transferleistungsbezug im Vergleich zu der Mindestsicherungsquote in der Bevölkerung (Bundesländer; 2013; begonnene Hilfen; Angaben absolut und in %)

Bundesland

Familien insgesamt in Erziehungsberatung 2013 (abs.)

dar. Familien mit Transferleistungsbezug 2013 (in %)

Familien insgesamt in Hilfen zur Erziehung 2013 abs.)

dar. Familien mit Transferleistungsbezug 2013 (in %)

Mindestsicherungs-quote1 am Jahresende 2013

Baden-Württemberg

37.060

14,0

18.236

47,5

5,1

Bayern

41.559

13,2

17.054

44,0

4,5

Berlin

15.703

21,6

7.913

70,0

19,4

Brandenburg

8.733

23,8

5.521

70,7

11,3

Bremen

1.541

35,2

2.840

59,3

17,1

Hamburg

3.796

17,2

8.347

38,9

13,2

Hessen

21.728

16,1

9.923

55,9

8,6

Mecklenburg-Vorpommern

2.423

38,9

4.468

74,8

13,7

Niedersachsen

29.343

18,0

17.222

60,4

9,2

Nordrhein-Westfalen

81.385

17,8

41.370

61,1

11,0

Rheinland-Pfalz

15.060

16,6

8.829

53,0

6,9

Saarland

2.101

15,2

2.370

60,3

9,4

Sachsen

16.094

29,1

6.427

79,0

10,8

Sachsen-Anhalt

8.388

40,4

4.388

79,5

13,9

Schleswig-Holstein

15.507

20,3

5.742

65,5

9,6

Thüringen

9.661

26,8

3.211

76,2

9,4

Westdeutschland (einschl. Berlin)

264.783

16,8

139.846

55,6

8,5

Ostdeutschland

45.299

30,2

24.015

76,0

11,4

Deutschland

310.082

18,8

163.861

58,6

9,1

Die Mindestsicherungsquote gibt die Empfänger/-innen folgender Leistungen als Anteil an der Gesamtbevölkerung wieder: Leistungen nach dem SGB II, Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen nach dem SGB XII, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII, Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, laufende Leistungen der Kriegsopferfürsorge.
Quelle: Statistisches Bundesamt: Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe – Erzieherische Hilfe, Eingliederungshilfe, Hilfe für junge Volljährige 2013; Datenzusammenstellung und Berechnungen der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik; Statistische Ämter des Bundes und der Länder; für die SGB II-Daten: Statistik der Bundesagentur für Arbeit, Bestand Dezember (www.amtliche-sozialberichterstattung.de/B1mindestsicherungsquote.html; Zugriff: 12.08.2015)